Buchbindetechniken,  Kalligrafie,  Papier,  Verschiedenes

Briefumschlag

Die Karte ist fertig, fehlt noch ein Briefumschlag. Hier gibt es die Anleitung, aus jedem Papier für jedes Format schnell und einfach einen professionell aussehenden Briefumschlag zu basteln. — ohne teure Spezial-Schablone.

Du brauchst:

  • Ein passendes Stück Papier: für normale Postkarte z.B. ein A4-Blatt
  • Geodreieck
  • Bleistift
  • Schere
  • Evtl ein 2-Euro-Stück
  • Klebestift

So geht‘s:

Das Papier schneidest Du zu einem Quadrat, auf das die Karte diagonal daraufpasst und noch 7-8mm an jeder Ecke übersteht.

Dann richtest Du Deine Karte genau in der Mitte und genau diagonal aus. Dieser Schritt ist wichtig, damit de Briefumschlag sauber und professionell aussieht. Dazu brauchst Du unbedingt ein Geodreieck, nach Augenmaß wird es nicht genau genug.

Dann faltest Du die untere Ecke soweit nach oben, wie es geht.

Anschließend faltest Du beide seitlichen Ecken nach innen. Dabei musst Du aber darauf achten, dass ein kleiner Spalt an den Seiten bleibt, sonst kann man die Karte später nur schwer in den Briefumschlag stecken oder wieder herausholen.

Als letztes wird die obere Ecke nach unten gefaltet.

Dann wird das Papier wieder aufgefaltet.

Die obere Ecke des Papiers wird rund geschnitten. Das wird der Verschluss. Wenn Du Dir das vorzeichnen möchtest, kannst Du gut ein 2-Eurostück als Schablone nehmen.

Außerdem schneidest Du die Ecken des zukünftigen Briefumschlags ein, wie auf dem Foto umsehen. Auch dafür eignet sich ein 2-Euro-Stück als Schablone.

Wie weit Du die untere Ecke abschneidest, zeichnest Du Dir am Besten an, wenn der Briefumschlag zusammengefaltet ist.

Mit dem Klebestift wird der Umschlag fertiggestellt. Wenn Du die obere Ecke später nur einstecken willst, darfst du die Seitenteile aber nur im rot markierten Bereich mit Klebstoff einstreichen, also nicht bis obenhin.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.