Papier

Geschenktüte aus großem Briefumschlag

Diese schlichte Geschenktüte entsteht ruckzuck aus einem A5 oder A4 Briefumschlag. Sie eignet sich hervorragend um mit einem Scherenschnitt oder kalligrafisch verschönert zu werden.

Du brauchst:

  • Einen Briefumschlag A5 oder A4 (Versandtasche), ich hatte weiße aber braune Packpapier-Tüten sehen auch interessant aus.
  • kleines Küchenmesser
  • Schere
  • Klebestift

So geht‘s:

Zuerst wird der Briefumschlag auf der unteren Seite aufgeschlitzt, so dass eine Röhre entsteht.

Die Papierreste des Überschlages können so weit wir möglich abgepult werden.


Seitliche Kellerfalten

Die Röhre wird geöffnet und versetzt wieder flachgefaltet, so dass sie einen rechteckigen Querschnitt bekommt.

Zu beachten ist dabei, dass die Klebenaht auf der breiten Seite der Röhre liegt.

 

Die schmalen Seiten der Röhre drückst du nun nach innen und faltest sie Kante auf Kante zusammen. So entstehen die Kellerfalten.

So sieht das Ergebnis aus.


Boden der Tüte

Für den Boden falten wir die Tüte zunächst von unten ein Stück um.

Das umgefaltete Stück muss ein bisschen breiter sein, als der Boden breit werden soll. (Der Boden ist natürlich genauso breit, wie die Seite der Tüte.)

Aus diesem umgefalteten Stück entsteht der Boden:


Verschluss beschneiden

Als letztes schneiden wir den Verschluss zurecht.


Auf die schlichte Geschenktüte kann man sehr schön einen kleinen Gruß schreiben. Alternativ könnte ein Scherenschnitt oder ein Kindergemälde die Tüte verzieren.

Ich schreibe gerne mit der Rohrfeder (bald in meinem Shop). Man kann damit so ziemlich alle Schreibflüssigkeiten verarbeiten: Tinte oder Tusche. Auch Aquarellfarben nimmt sie nicht übel.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.